Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Blicke / Blicke Archiv / 2013 / Blicke Nr. 3 (02/13)

Blicke Nr. 3 (02/13)

AG Struktur | Die AG Struktur hat einen Entwurf für die zukünftige Aufgabenverteilung zwischen internationaler, nationaler und regionaler Ebene in der GWÖ erarbeitet. Diese Aufgabenteilung ist unter anderem Grundlage für Zusammenarbeit und Finanzausgleich zwischen den GWÖ-Vereinen und soll bei der Delegiertenversammlung am 8.-9.3.2013 beschlossen werden. Vorher möchten wir aber den Entwurf möglichst breit diskutieren und haben im Wiki hier einen Bereich eingerichtet, in dem ihr eure Kommentare und Anmerkungen bis zum 20.Februar einbringen könnt.

PionierInnen | Eine Erinnerung an alle PionierInnen, die ihre Bilanzen bei der Pressekonferenz am 24.4.2013 präsentieren wollen: Damit die Audits der GWÖ-Berichte rechtzeitig vor der Pressekonferenz abgeschlossen werden können, müssen diese bis zum 28.2.2013 bei den AuditorInnen eingelangt sein. Für die Überprüfung der Peer-Eavluierung ist die Frist für die Einreichung der 31.3.2013.

BeraterInnen | Für das Jahr 2013 bieten die BeraterInnen drei Zertifizierungs-Lernwege im Umfang von 2×2 Workshop-Tagen sowie zwei Telefonkonferenzen an: Mehr Infos zu den Terminen findet ihr hier.

Ergänzung Koordination | Barbara Stefan hat als erste hauptamtliche Koordinatorin für den Gesamtprozess seit April 2011 mit großem Engagement und Begeisterung für die Idee, die Bewegung auf ihren ersten Schritten begleitet und unterstützt. Dafür möchten wir ihr von ganzem Herzen danken! Für Barbara ist, wie für viele andere Menschen auch, das Engagement in der Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie ein wichtiger Lebensinhalt, dem sie gerne viel Zeit und Energie widmen möchte. Die Erfahrung hat jetzt gezeigt, dass wir damit manchmal auch an unsere zeitlichen, organisatorischen und psychischen Grenzen stoßen. Ein Durchschnitt von täglich 50 und manchmal sogar bis zu 100 Emails gehören neben der Erfüllung vieler anderer Aufgaben zum Arbeitsalltag der KoordinatorInnen. Das notwendige Arbeitspensum ist in den bezahlten Arbeitsstunden bei Weitem nicht zu erreichen.

Die große Lernaufgabe besteht darin, immer bewusster und nachhaltiger mit unseren Ressourcen umzugehen. Barbara hat nun entschieden mit dem 1. Februar eine einjährige Bildungskarenz anzutreten. Barbara wird sich noch um den nächsten Newsletter kümmern.

Newsletter | Bitte schickt Eure zahlreichen Beiträge für die Februarausgabe des Newsletters bis zum 15. Februar mit dem Betreff “Newsletter” an: barbara.stefan@gemeinwohl-oekonomie.org

PionierInnen | Es ist die Idee geboren worden, dass sich in jeder Newsletterausgabe ein Pionier-Unternehmen vorstellt. Dadurch lernen wir alle Unternehmen kennen und können so mehr über die Herausforderungen, Motivationen und Möglichkeiten des Bilanzerstellungsprozesses erfahren und dadurch auch voneinander lernen. Interessierte PionierunternehmerInnen melden sich bitte bei Rahel: info@gemeinwohl-oekonomie.org

Allgäu | Am 31. Jänner haben sich im Allgäu mehr als ein Dutzend Menschen unter dem Titel “Gemeinwohl-Region Allgäu” versammelt: Lokale UnternehmerInnen, BürgermeisterInnen, RegionalentwicklerInnen, Engagierte der GWÖ, die aus dem Allgäu stammen sowie Harro und Christian. Gemeinsam wurden kleine Schritte vor dem Hintergrund einer großen Vision angedacht. Wir sind alle gespannt, was daraus werden wird. Ein erster konkreter Schritt ist, dass das Löwenbräu, eine kleine, weithin anerkannte Privatbrauerei, die Gemeinwohl-Bilanz erstellen wird.

Spanien | Christian und Ana werden vom 14.-21. Februar ihre erste Spanienreise im neuen Jahr unternehmen. Höhepunkt ist ein 2-tägiges Treffen der KoordinatorInnen der 30 Energiefelder. Außerdem wird sich das spanische Koordinationsteam, das bereits 6 Kernbereiche umfasst (Kommunikation, Organisation, Energiefelder, Unternehmen, Beratung, Audit, Gemeinden) konstituieren. 

Medientreffer |

  • Bayerisches Fernsehen | 3. Februar 2013 | Sendung “Schwaben & Altbayern”, 1. Beitrag, ca. 7 Minuten | Video bis 10. Februar sichtbar…
  • “St. Gallener Tagblatt” | 21. Jänner 2013 | “Was Kunden wirklich brauchen” | Weiter lesen …
  • Südkurier | 2. Februar | “Die erste Million müsste die leichteste sein” | Weiter lesen …
  • “Wir – Menschen im Wandel” | Jan-Mar 2013 | “Erfolg ist mehr als Gewinn” | Weiter lesen …
  • Tante Jolesch | Jänner 2013 | Die Gemeinwohl-Ökonomie. Grenzen und Potenziale einer demokratischen Bewegung | Weiter lesen …

Protokolle |

Liebe Grüße,
Rahel, Andreas, Manfred und Christian

« Oktober 2017 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
« Oktober 2017 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031