Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Blicke / Blicke Archiv / 2013 / Blicke Nr. 9 (06/13)

Blicke Nr. 9 (06/13)

Internationale Gemeinwohl-Bilanz-Pressekonferenz | Die „2. Internationale Gemeinwohl-Bilanz-Pressekonferenz“ wurde am 24. April in 13 Städten Deutschlands, Österreichs und Italiens abgehalten. In der Schweiz liefen wir zusätzlich im Radio und in einigen Medien. Das Medienecho ist überwiegend positiv bis sehr positiv. Einen allgemeinen Medienspiegel findet ihr in der Dropbox  hier, einen wienspezifischen hier und einen weiteren Medienbericht hier. Wir bedanken uns ganz herzlich bei Hannes Martschin, Hartmut Müller, Ines Fürlinger und Laura Gyurova für die professionelle Unterstützung sowie allen Aktiven in der Bewegung, welche die lokalen Pressekonferenzen organisiert haben! Bitte vormerken: Vorbehaltlich Änderungen wird die 3. Internationale Gemeinwohl-Bilanz-Pressekonferenz am 24. April 2014 stattfinden!

Erfolgreiche Bewegungs- und Generalversammlung in Salzburg | Am 31. Mai und 1. Juni tagten rund 50 AktivistInnen aus 5 Ländern in den Räumlichkeiten der Universität Salzburg. Nach intensivem Prozess wurden alle Anträge leicht verändert beschlossen und ein achtköpfiges Team, das zuvor vom Wahlkomitee zusammengestellt worden war, mit zwei Enthaltungen und ohne Gegenstimmen zum „Internationalen Koordinationsteam“ IKT gewählt. Damit ist nach dem „Parlament“, der Delegiertenversammlung, nun auch ein operatives Koordinierungsgremium entstanden. Dieses wurde beauftragt, die Statuten des zukünftigen Internationalen Verbandes nach einer 2-monatigen Feedbackschlaufe in der Bewegung zu finalisieren und bei einer Vereinsbehörde in Ö, D, I, CH oder E einzureichen und den Verband zu gründen. Bei der nächsten Delegiertenversammlung können die Statuten erneut verbessert werden. Außerdem wurde eine Arbeitsgruppe zur Entwicklung einer „Verfassung“ der Bewegung eingesetzt (gemäß Beschluss der letzten Generalversammlung im Oktober 2012 in Salzburg), die bis zur nächsten Delegiertenversammlung einen Vorschlag sowohl für die Inhalte der Verfassung (formal oder gelebt; Verhältnis zu Statuten und Partnerschaftsverträgen, …) als auch für den (demokratischen) Prozess vorlegen wird. Die Gruppe ist offen für Mitarbeitswillige, bitte meldet Euch bei Nini, die euch dann an die zuständige Ansprechperson weiterleitet: koordination@gemeinwohl-oekonomie.org Ein detailliertes Protokoll der GV 2013 folgt in den nächsten „Blicken“.

Neue hauptamtliche Koordinatorinnen | Rahel geht am 1. Juli für ein Jahr auf Bildungskarenz. Die Ausschreibungen für interne und externe Koordination waren erfolgreich, das zentrale Koordinationsteam erhielt am 3. Juni Verstärkung, wir begrüßen ganz herzlich:

  • Anja Haider-Wallner, 33, Koordinatorin des Energiefeldes Burgenland und Ansprechpartnerin für die Energiefelder, seit 2011 in der Bewegung aktiv, beginnt ab sofort mit der Öffentlichkeitsarbeit und den externen Anfragen (15 Stunden) undübernimmt von Rahel Süß die Adresse: info@gemeinwohl-oekonomie.org
  • Nini Schmatz, 28, hat in Wien Internationale Entwicklung studiert und brennt für die Gemeinwohl-Ökonomie. Sie wird die Interne Koordination von Rahel übernehmen (20 Stunden): koordination@gemeinwohl-oekonomie.org

Bitte beachtet, dass die E-Mail-Adresse für eure internen Fragen ab sofort wieder die koordination@gemeinwohl-oekonomie.org ist. Die info@gemeinwohl-oekonomie.org ist lediglich für externe Anfragen vorgesehen.

Zusätzliche Info: Ebenfalls seit 3. Juni unterstützt Ciara Gutiérrez, 32, die Kommunikation von Christian Felber. Sie arbeitet nicht für den Verein, aber von Juni bis September im Vereinsbüro, um gut mit der Bewegung in Kontakt zu kommen. Ciara ist auf Teneriffa aufgewachsen, hat in München Betriebswirtschaftslehre studiert und lebt ab Oktober wieder in Irland. Ciara ist auf Deutsch, Englisch und Spanisch erreichbar unter info@christian-felber.at.

Zukunftskonferenz | Vom 26. bis 28. April 2013 fand in Innsbruck die Zukunftskonferenz unserer Bewegung unter dem Leitthema „Gemeinsam das Neue wagen (GWÖ)!, Wo kann unsere Bewegung im Jahre 2020 stehen? Wie stellen wir uns unsere Welt dann vor? Welche Maßnahmen wollen wir dafür in den nächsten Jahren im deutschsprachigen Raum umsetzen?“ statt. An der Konferenz haben zeitweise bis zu 75 Teilnehmer mitgewirkt; es war für alle ein besonderes Erlebnis mit viel Freude und intensiver Mitarbeit in den vielen Workshop-Gruppen. Die Protokolle der Konferenz (69 Seiten) sind auf der GWÖ-Dropbox unter Arbeitsgruppen / AG Vision zu finden.

Backoffice – Status Quo | Die GWÖ wächst & wächst und damit einhergehend auch die Menge an Daten. Durch den dezentralen Aufbau der Bewegung ist auch der Zugriff auf eine gemeinsame Datenbasis für eine bessere Zusammenarbeit unerlässlich (bis jetzt nicht vorhanden und die Arbeit daher frustrierend und zeitraubend). Das war schon 2012 absehbar, jetzt ist der 1. Meilenstein – die Basis – im Endspurt und das Verwaltungssystem fast betriebsbereit. Wir haben mit unserer Partnerfirma x-net(Pionierunternehmen aus Linz) in den letzten Monaten sehr intensiv & emsig an diesem großen Projekt gearbeitet und freuen uns sehr über das Ergebnis. Ein tiefes Dankeschön an den großen Einsatz, den wohlwollenden GWÖ-Preis, die Motivation und die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Auch ein herzliches Dankeschön an BAUMANN/GLAS, die diesen 1. Meilenstein durch ihre finanzielle Unterstützung ermöglicht.

Im ersten Basisschritt wird v.a. die Stammdaten- (alle Unterstützer, InteressentInnen) und Mitgliederverwaltung (bisher in xls), eine Rechnungslegung und einiges mehr ermöglicht. Das tolle und herausfordernde war, dass all dies die verschiedenen Länder (z.B. Mwst), (kommenden) Vereine, regionalen Gruppen & AkteurInnenkreise berücksichtigt und dennoch übersichtlich bleibt. Das System wird mehrsprachig sein und ist somit international gerüstet. Auch der umsichtige Umgang mit den Daten und der Zugriff darauf ist uns ein wichtiges Anliegen, weshalb gerade verschiedene Berechtigungsebenen festgelegt werden. Wir sind in der Testphase, über 4500 Datensätze sind schon drinnen + großteils auch bereinigt (siehe Unterstützerliste auf d. Homepage). Vor Inbetriebnahme werden auch alle Mitgliederlisten importiert. Wir haben große Pläne und weitere wichtige Meilensteine und Ergänzungen sind jetzt schon angedacht. Wir werden sie je nach unseren finanziellen Möglichkeiten schneller oder langsamer realisieren. Hilfe durch Spenden ist herzlichst willkommen.

Der Löwenzahnsamen symbolisiert die Verbreitung & Leichtigkeit unserer Idee, die daraus blühenden Blumen die Kreativität und Freude und das Backoffice, Kernstück unserer wachsenden Infrastruktur, die Erde und die Wurzeln, welche uns Halt und Stabilität verleihen. – So macht die Arbeit Spaß!

Energiefeld Holland | - Am 1. Juli findet ein erstes Treffen zur Gründung eines holländischen Energiefeldes in Amsterdam statt. Dies erfüllt uns mit großer Freude. Wenn ihr Kontakte nach Holland habt, bitte diese an Nini zu schicken: koordination@gemeinwohl-oekonomie.org

GWÖ Vernetzungstreffen Kärnten | Das Energiefeld Kärnten veranstaltet im Stift Ossiach am 17. Juni 2013 ein Pionierinnentreffen. Hier der Link dazu.

Protokolle | Die Protokolle der letzten Sitzungen des Ko-Kreises und GFK sind nun über die Koordinationsseite hier einsehbar.

Twitter & Facebook | Wir freuen uns riesig über die Betreuung der GWÖ-Facebookseite. Auch der Wiederbelebung unseres Twitterkanals hat sich Anja angenommen. Vielen lieben Dank. Wir freuen uns auf einen angeregten Austausch, Beiträge und Diskussionen. Fragen dazu bitte an: info@gemeinwohl-oekonomie.org

Forum |  Für eine verbesserte Vernetzung und Transparenz wurden die „Blicke“ bis März immer von Martin Stabenow ins Forum gestellt. Es wäre schön wenn sich jemand findet, der sich bereit erklärt, diese Funktion zu übernehmen. Die Bewegung freut sich über eine Moderation des Forums. Bei Interesse schickt bitte ein Email an Nini: koordination@gemeinwohl-oekonomie.org

Dropbox |  Wir suchen jemanden, der oder die gerne die Verantwortung bei der Verwaltung der Drop Box übernimmt. Ein Vorschlag wäre eine Koordinationsperson pro Ordner, sprich eine Ansprechperson, die den jeweiligen Ordner verwalten wird. Wenn du Lust hast bei dieser Aufgabe mitzuwirken melde dich einfach bei Nini: koordination@gemeinwohl-oekonomie.org. Im Zuge dessen wird es eine Liste mit allen Ansprechpersonen für die jeweiligen Ordner geben.

Elevate | Bis zum 17. Juni kann die Gemeinwohl-Ökonomie spielend einfach online für den Elevate-Award nominiert. Auch Mehrfachnominierungen sind möglich :-)

Liebe Grüße Nini,
Rahel, Kathrin, Christian und Sarah

« Dezember 2017 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
« Dezember 2017 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031