Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Blicke / Blicke Archiv / 2014 / Blicke Nr. 3 (02/14)

Blicke Nr. 3 (02/14)

Neuigkeiten


GWÖ Sommeruni, 4.-16. August in Wien | Das Programm der Alternative Economic and Monetary Systems wird immer konkreter. Es ist uns bereits jetzt ein toller Erfolg gelungen: mit Prof. Bernard Lietaer konnten wir eine international anerkannte Größe aus dem Bereich der Finanzwissenschaft als Vortragenden gewinnen. Neben vielen anderen Publikationen war Prof. Lietaer 2012 auch Co-Autor von „Money and Sustainability: The Missing Link. A Report from the Club of Rome“ und ist manchen vielleicht auch aus dem Dokumentarfilm „Der Schein trügt“ bekannt.

Wie bereits angekündigt, werden bei der Sommeruni WissenschaftlerInnen, ProtagonistInnen und PraktikerInnen Alternativen zum gegenwärtigen Wirtschaftssystem vorstellen. Die Vorlesungen, Workshops und Podiumsdiskussionen behandeln die drei Blöcke Alternative Wirtschafts- und Geldsysteme, Ökologische Nachhaltigkeit und Ressourcenmanagement und Wirtschafts- und Handlungsethik. Parallel zur Sommeruniversität gibt es eine öffentliche Filmreihe und Diskussionsabende mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Mit diesen Veranstaltungen werden wir auch ein breiteres Publikum erreichen und eine hoffentlich inspirierende Auseinandersetzung mit dem Thema ermöglichen.

Aktuelle Information zum Programm findet ihr hier.

Das Organisationsteam lädt auch euch zur Unterstützung ein, falls ihr die Sommeruni unterstützen möchtet (finanziell oder aktiv), dann wendet euch bitte an Katharina Kronsteiner katharina.kronsteiner@aon.at oder Werner Fulterer werner.fulterer@oead.at. Wir hoffen auf eure Mitarbeit und werden euch weiter auf dem Laufenden halten.

GWÖ Finanzbericht online | Der Finanzbericht 2012 ist nun hier auf unserer Homepage einsehbar. Die Finanzen für 2013 sind bereits in Arbeit und werden sobald sie abgeschlossen sind ebenfalls auf die Website gestellt.

Mannheim lädt GWÖ ein | Am 21. Februar lud die Stadt Mannheim die Gemeinwohl-Ökonomie zu einer öffentlichen Diskussion im Stadtsaal. An der Diskussion beteiligte sich u. a. der Oberbürgermeister Kurz, dm-Gründer Götz Werner und Christian Felber. Mehr als 400 interessierte Gäste füllten den Kreissaal und die gesamten ZuschauerInnen-Tribünen. Die Diskussion war spannend und kurzweilig, und am Ende stand die Vision einer Gemeinwohl-Stadt Mannheim zentral im Raum. Der Oberbürgermeister deutete von sich aus an, dass die Stadt mit einem Musterbetrieb den Anfang machen könnte. Wir drücken der Stadt und dem EF Rhein-Neckar fest die Daumen, das dieser Start gelingt. Die öffentliche Veranstaltung war schon der zweite Schritt der Stadt nach einem internen Workshop für 40 Fachkräfte aus der Administration vor rund einem Jahr. Der dritte Schritt möge folgen....

Ein Bericht dazu hier.

 

Termine


UNTERNEHMERGESPRÄCHE | Die Initiative GEMEINWOHL ÖKONOMIE Rhein-Main mit Unterstützung des Umweltforum Rhein-Main e.V. veranstaltet einen Infoabend zum Thema  „Wertewandel im Wirtschaftsleben?“

Dabei werden folgende Fragen behandelt

  •  Was ist die Gemeinwohl Ökonomie?
  •  Wie wird man ein Gemeinwohl orientiertes Unternehmen?
  •  Was beinhaltet eine Gemeinwohl-Bilanz?

ReferentInnen: Drei Unternehmer (Bereiche Druck, Gärtnerei, Veranstaltungstechnik) berichten über ihre Erfahrungen mit der Gemeinwohl-Bilanz.

Termin:         27. März 2014, ab 19 Uhr

Ort:              “Rudolf Steiner Haus”, Hügelstraße 67, 60433 Frankfurt am Main, Deutschland

Wir bitten um Unterstützung bei der Weiterverbreitung dieser Veranstaltung, vor allem an UnternehmerInnen, Führungskräfte und BetriebsrätInnen.

Bei Anmeldungen oder Fragen wendet euch an rhein-main@gemeinwohl-oekonomie.org

Nähere Informationen zur Veranstaltung findet ihr hier.

Genussmarkt fairERleben | Fair erleben - fairer leben; unter diesem Motto stellen FAIRTRADE Österreich und die Wiener Umweltschutzabteilung zum zweiten Mal in Folge eine breite Palette an fairen und nachhaltigen Produkten vor. Verschiedene, interessante Unternehmen und Initiativen präsentieren ihre Angebote und laden zu Verkostungen und Kauf der Produkte ein sowie zu Workshops und Ausstellungen zu den Themen fairer Handel, biologischer Anbau, Klimaschutz und nachhaltiger Lebensstil.

Darunter möchte sich auch die Gemeinwohl-Ökonomie präsentieren.

Termin:            24. - 25. April 2014, 09:00 Uhr - 18:00 Uhr

Ort:                  Wiener Rathaus, Friedrich-Schmidt-Platz 1, 1010 Wien, Österreich

Wir bitten um Unterstützung für dieses Event. Mails an wien@gemeinwohl-oekonomie.org

Weitere Informationen findet ihr hier.

Symposium | Heuer findet das dritte Symposium Dürnstein zum Thema "Die Krise und das Gute Leben" statt. Im August 2013 hat die NÖ Forschungs- und Bildungsges.m.b.H. (NFB) die Organisation des Symposions Dürnstein übernommen. KooperationspartnerInnen sind die Donau-Universität Krems und die Kirchliche Pädagogische Hochschule. Kuratorin ist Frau Dr. Ursula Baatz.

Das Symposium Dürnstein sammelt europäische und außereuropäische Ideen und Diskussionsbeiträge zum Guten Leben. International anerkannte ReferentInnen aus dem In- und Ausland wurden eingeladen und rufen auf zu einem Gedankenaustausch. Das Symposium Dürnstein richtet sich an alle Personen, die Interesse an dem Thema haben, unterschiedliche Ansätze dazu kennenlernen und/oder mitdiskutieren möchten. Niederösterreich liefert den Rahmen für den internationalen Austausch. Jede/r ist aufgerufen, dabei zu sein, sich den Meinungen zu stellen und weiter zu denken. Geplante SprecherInnen dazu sind u.a. Tomás Sedláček, Tschechien; Robert Lord Skidelsky, UK; Adelheid Biesecker, Deutschland; Anemone Eglin, Schweiz; Markus Hengstschläger, Österreich; Isabell Lorey, Deutschland/Schweiz; Christian Felber, Österreich; Gerhard Luf, Österreich; Oscar Vega Camacho, Bolivien; Dominik Wujastyk, Österreich/Indien.

Termin:           6.-8. März 2014

Ort:                Stift Dürnstein, Prälatensaal, Neue Herrengasse 10, 3100 St. Pölten, Österreich

Wir suchen noch 1-2 BetreuerInnen für einen GWÖ-Infotisch. Diese können kostenlos am Symposium teilnehmen. Bei Interesse meldet euch bei Anja Haider Wallner, anja.haider-wallner@gemeinwohl-oekonomie.org

Alle weiteren Informationen findet ihr hier und auf Facebook: www.facebook.com/symposionduernstein.

 

 

Wir wünschen Euch Alles Liebe

Lisa & Christian

« Dezember 2017 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
« Dezember 2017 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031