Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / Blicke / Blicke Archiv / 2014 / Blicke Nr. 8 (06/14)

Blicke Nr. 8 (06/14)

Neuigkeiten


Stellenausschreibung IT-Support | Wir suchen ab sofort für 15 Stunden eine hauptamtliche MitarbeiterIn für IT Betrieb und Support. Eine genaue Stellenbeschreibung findet ihr [hier]. Bitte auch an Euren Bekannten- und Freundeskreis weiterleiten. Bei Interesse meldet Euch bitte bei Katharina Liebenberger: katharina.liebenberger[at]gemeinwohl-oekonomie.org

TTIP Kampagne unterstützen | Aufgrund der Dringlichkeit und der Prominenz des TTIP Abkommens hat sich die GWÖ zur Unterstützung und Solidarität gegen das Abkommen bereit erklärt. Die österreichische Kampagne wird bisher von 27 Organisationen unterstützt:

http://ttipstoppen.wordpress.com/category/unterstutzerinnen/

Wer näheres Interesse hat: Christian Felber hat für die Öst. Ges. f. Europapolitik ein Briefing geschrieben:

http://www.oegfe.at/cms/uploads/media/OEGfE_Policy_Brief-2014.08.pdf

Neben TTIP werden noch weitere Handelsabkommen geheim verhandelt:

http://fm4.orf.at/stories/1741253/

Kooperation mit Forum nachhaltiges Wirtschaften | Das Magazin Forum Nachhaltig Wirtschaften (http://www.eco-world.de/scripts/shop.prg/eco-world-buecher?product=406) ist nach einem Beschluss des Ko-Kreises offizieller Partner der GWÖ. In jeder Ausgabe wird auf zwei Seiten über die GWÖ-Bewegung berichtet, im Gegenzug erhalten neue Mitglieder und GroßspenderInnen ein kostenloses Exemplar sowie vergünstigte Inserate. FNW-Geschäftsführer Fritz Lietsch engagiert sich in der GWÖ u.a. im Bereich Fundraising.

Gespräche GWÖ-WKÖ | Kürzlich hatten Lisa Muhr, Christian Felber und Paul Ettl ein Treffen mit der WKÖ. Die WKÖ wurde vom Leiter und Team der Stabsabteilung Wirtschaftspolitik vertreten.

Die Atmosphäre im Treffen war sehr positiv, die WKÖ-VertreterInnen meinten, dass sich ihr persönlicher Eindruck über die GWÖ durch das erste Kennenlernen verbessert hat. Sie sagten für die Zukunft zu, auch die Gemeinsamkeiten zu kommunizieren und nicht nur die Differenzen. Außerdem wurde ein baldiges nächstes Treffen in den Raum gestellt und die Möglichkeit eines vertiefenden Gesprächs eröffnet um Gemeinsamkeiten zu orten und ev. auch Dinge, in denen wir unterschiedliche Zugänge haben, auch einfach stehen lassen können und uns nicht in Form von Kampagnen oder Presseaussendungen „angreifen“ zu müssen. Zusammenfassend war es ein gelungenes Treffen.

Strategisches Vernetzungstreffen in Bechstedt| Wie in den Blicken Nr. 21 berichtet, initiierte die GWÖ gemeinsam mit der Solidarischen Ökonomie ein strategisches Vernetzungstreffen in Nürnberg, aus dem das „Nürnberg-Netz“ hervorging. Am 30. Juni/1. Juli findet das 2. Treffen in bereits etwas erweitertem Kreis statt, in Bechstedt im Ansschluss an die Commons-Sommerakademie:

http://commons-sommerschule.webcoach.at/w16/commons/index.php/Infos_zur_Sommerschule#Anreise

Da Christian und Nini dieses Mal nicht fahren können, suchen wir 2 Personen aus der GWÖ-Bewegung, die spontan die GWÖ dort vertreten wollen – sie erhalten ein konzentriertes Briefing. Bitte meldet Euch bei nini.schmatz@gemeinwohl-oekonomie.org

Herzliche Strukturierung der GWÖ in Deutschland | Die Canopus-Stiftung in Freiburg hat Corinna Fuchs auf geringfügiger Basis angestellt, um die GWÖ zu unterstützen. Corinna hat sich mit ein paar Menschen in der Bewegungzusammengetan, um ihr Herzenswunsch für die GWÖ umzusetzen: Der Gemeinwohlökonomie in Deutschland in einem ergebnisoffenen Strukturfindungs-Prozess einen fruchtbaren und guten Boden zu bereiten. Die GWÖ in Deutschland soll stärker und handlungsfähiger werden und auch innerhalb der internationalen Bewegung künftig eine tragfähige nationale Säule darstellen.

Wir laden euch ganz herzlich ein, gemeinsam in einen Prozess zu gehen, in dem wir Schritt für Schritt mit Herz und Hand das Thema der Strukturierung der GWÖ in Deutschland angehen. Otmar Donnenberg (GWÖ Lörrach) und Ludwig Schuster (Strategieberater der Sinnwerkstatt, Berlin) werden uns zeitweise begleiten, Corinna Fuchs (Canopus-Stiftung Freiburg) wird das Projektmanagement übernehmen.

Die Vorgehensweise:

  • Wir haben mit den KoordinatorInnen der Energiefelder und AkteuerInnenkreise Kontakt aufgenommen und bitte darum, die Informationen dieser Mail an alle ihrer Mitglieder weiterzugeben.
  • Bei einem Auftakttreffen,

Wann: 11. Oktober 11 Uhr – 12. Oktober 16:00 Uhr

Wo: Mitten in Deutschland, genauer Ort wird noch bekannt gegeben

Um die gesamte Vielfalt der Bewegung zu repräsentieren und trotzdem eine arbeitsfähige Gruppengröße zu bekommen, freuen wir uns, aus allen Energiefeldern und AkteurInnenkreisen jeweils 1 RepräsentantIn im Team zu begrüßen,

Deadline für die Anmeldung für das Auftakttreffen am 12.-13. Oktober ist: Montag, 18. August 2014

Bitte die Anmeldung (Name + Berührungsgruppe) formlos senden an Corinna: cfuchs[at]canopusfund.org.

Damit wir das Treffen produktiv nutzen und die Bedürfnisse, Ängste und Wünsche möglichst vieler Berührungsgruppen beachten können, werdet ihr in den nächsten Wochen noch einen Link zu einer Online-Umfrage erhalten. Diese Umfrage soll dazu dienen, dass ihr euch in euren Berührungsgruppen darüber Gedanken macht, welche rechtlichen und strukturellen Anforderungen eure Tätigkeiten und Visionen mit sich bringen. Die Umfrage ist gerade am Entstehen.

Auf einen intensiven und schönen Gemeinschaftsprozess freuen sich

Thomas Deterding, Anton Roßbach, Susanne Traumann, Katrin Wlucka, Corinna Fuchs, Ludwig Schuster und Otmar Donnenberg 

 

Termine

Auf dem Weg zum Wirtschaftskonvent-Schritt 3 | Wesentlicher Bestandteil unseres Konzeptes sind die Wirtschaftskonvente, die basisdemokratisch organisiert werden, und deren Ziel es ist, die Leitlinien einer neuen Wirtschaftsordnung zu erarbeiten. Mit der nunmehr dritten Veranstaltung wollen wir uns hier in Berliner der Idee eines Wirtschaftskonventes weiter annähern. Gemeinsam mit VertreterInnen unterschiedlichster gesellschaftlicher Institutionen und Organisationen wollen wir diesmal sehr viel detaillierter beleuchten, wie ein Wirtschaftskonvent organisiert werden kann, wie er legitimiert wird und mit welchen Inhalten er sich befassen sollte.

Wir laden Euch herzlich ein, den Weg zum Wirtschaftskonvent mit uns zusammen fortzusetzen. hier findet Ihr das vorläufige Programm  der Veranstaltung, die vom 22. - 24. August 2014 in Berlin stattfinden wird.
Den genauen Ort werden wir noch auf http://berlin.gwoe.net/veranstaltungen/wirtschaftskonvent/ bekannt geben.

Wenn Ihr mitmachen möchtet, bitten wir bis zum 04.07.2014 um formlose Anmeldung per E-Mail an berlin@gemeinwohl-oekonomie.org. Nach Erhalt der Anmeldebestätigung  bitten wir um Überweisung des Teilnahmebeitrages in Höhe von 50 € (Frühbucherrabatt!) auf das Konto

Gemeinwohl-Ökonomie Berlin-Brandenburg e.V.
Stichwort: Wirtschaftskonvent
GLS-Bank: IBAN DE16430609671146279600
BIC GENODEM1GLS

Der Teilnahmebeitrag versteht sich inklusive Verpflegung (Getränke, Snacks für 3 Tage sowie Mittagessen am Samstag). Nach dem 04.07.14 beträgt der Teilnahmebeitrag 80 €. Anmeldeschluss ist der 01.08.14.

Sollte  aus wirtschaftlichen Gründen der Teilnahmebeitrag nicht gezahlt werden können, bitten wir darum, mit uns Kontakt aufzunehmen. Keine Person sollte aus diesen Gründen an der Teilnahme gehindert werden. Zusätzliche Spenden anderer TeilnehmerInnen sind daher sehr willkommen!

Gemeinwohl-Ökonomie Hannover | Ende Juli bietet sich erstmalig die Gelegeneheit für Kooperationsprozesse in einem größeren Kreis in Hannover. Das Treffen wird sich als 2 stündiges Open Space gestalten.

Wann: 29.07.2014, 18:00 Uhr
Wo:  Rathaus Hannover-Linden: Lindener Marktplatz 1, 30449 Hannover

Mögliche Ideen dazu:

* Organisation Energiefeld
Aktueller Stand, Mailing-Liste, Innen- und Aussenkommunikation, Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, Kooperationen

* Peergroup / Matrix / Bilanzen
Aktueller Stand, Ansprechpartnerinnen, Neugründungen, Audit

* Komplementärwährung / HannoFairGeld
Akteure, Inhalte, Ziele

* Bildung / VHS-Kooperation
Akteure, Inhalte, Ziele

Ergebnissicherung / Dokumentation

Die Veranstaltung wird von  Maren Coldewey und Urte Töpfer vorbereitet. Bei Interesse und nähere Informationen meldet Euch bitte bei Nini: koordination[at]gemeinwohl-oekonomie.org

PionierInnen-Treffen am 3. Oktober in Weiz | „(Erste) Bilanz und jetzt?": Unter diesem Motto veranstaltet das Energiefeld Steiermark zusammen mit dem Kunsthaus Weiz heuer wieder ein Treffen für alle Pionierinnen und Pioniere und GWÖ-interessierte Unternehmen. Im „steirischen Herbst“ bieten wir einen Rahmen, das gastgebende Unternehmen und andere gemeinwohlorientierte UnternehmerInnen und Mitglieder des Energiefeldes persönlich kennenzulernen. Das moderierte Tagesprogramm gibt Möglichkeiten, mit vielen Gleichgesinnten ins Gespräch zu kommen, Ideen zum Gemeinwohlwirtschaften weiterzudenken und auch Kooperationen zu finden. Details dazu gibt's hier.

 

 Mitmachen

Fair Trade Award- Österreich | Wir sind dabei! Warum? Wir wollen öffentlichkeitswirksam zeigen, dass wir als Gesamtbewegung hinter unseren Werten stehen und sie auch leben.
Was Du tun kannst: kostenfreies Infomaterial unter http://www.fairtrade.at/fairtrade@work/ (Benutzername: fairtrade@work; Passwort: mitmachen) bestellen und im Energiefeld/AkteurInnenkreis/bei Energiefeldtreffen …  z.B. auf FairTrade Cafe und Orangensaft zurückgreifen, BesucherInnen Infomaterial anbieten, das FairTrade- “Wir sind dabei“- Logo auf regionale Websites, Newsletter und in die E-Mail-Signatur einfügen.
Macht alle mit!

Sponsoring Österreich | Unsere Gemeinwohl Ökonomie Bewegung wächst weiter und um dieses Wachstum erfordert auch mehr Ressourcen. Personelle Ressourcen wie auch Mittel, um Projekte wie z. B. Internetauftritt, Datenbank, Marketing, Veranstaltungen etc. umzusetzen.
Wir haben daher Ende Februar die Arbeitsgruppe „Sponsoring“ ins Leben gerufen, die daran arbeitet, Sponsoren (vor allem Unternehmer) für unsere Bewegung zu gewinnen. Die Idee ist, Mittel zu generieren und den Unternehmen im Gegenzug eine Präsenz mit Logo z.B. auf unserer Internetseite, auf Handzetteln, im Rahmen von Veranstaltungen etc. anzubieten.
Derzeit arbeiten Ulrike Häußler (EF Rhein-Neckar) und Ute Sändig (EF Düsseldorf) an Konzepten und Ideen zum Thema Sponsoring. Wir brauchen eure Unterstützung z.B. bei der administrativen Abwicklung, Unterstützung bei Sponsoring-Datenverwaltung Menschen, die Sponsoring-Erfahrung haben und/oder die Engagement und Motivation für dieses Thema verspüren. Vor allem brauchen wir auch noch Unterstützung in Österreich. Bei Interesse melde Dich bitte bei Nini: on-boarding@gemeinwohl-oekonomie.org

 

Alles Liebe

Nini & Chrisitan

« Oktober 2017 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
« Oktober 2017 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031